Blitz ist die Essenz von zwölf Jahren KREISKY in strahlend hellen, energetischen Pop gegossen. Giftig? Ja. Gemein? Freilich. Fies? Sowieso, sonst wären sie’s nicht. Aber eleganter in den Methoden und mit viel Glitzerpapier drumherum. Kurz: Blitz ist herrlicher Wahnsinn und Songs wie „Bauch Bein Po“, „Ein Depp des 20. Jahrhunderts“ oder „Veteranen der vertanen Chance“ schreien nach Weltkulturerbe. Wer sagts der UNESCO?

Die neue Platte „Blitz“ (Wohnzimmer Records) der österreichischen Indie-Band Kreisky um den ohnehin uneingeschränkt verehrungswürdigen Sänger, Songwriter und Austrofred Franz Adrian Wenzl ist da. Zackige Postpunk-Schrammel-Gewitter vom Feinsten und mal wieder ein paar neue beste Zeilen aller Zeiten des supersmarten Gaga-Pop („Du bist mein Bauch, Bein, Po / Mindestens bis vier / Und ich sattle den Renault / Und ich bin dann nicht mehr hier“) – und jetzt schon der Songtitel des Jahres: „Veteranen der vertanen Chance“Süddeutsche Zeitung

Auf „Blitz“, dem bisher eingängigsten und musikalisch dringlichsten Album der 2005 gegründeten Band, wird nun rhetorisch wieder subtiler gefochten, aber der Frust über die allgemeine gesellschaftliche Vertrottelung sitzt tiefer denn jeSpiegel Online 

Nervenbelastende, aber sehr gute Lärmmusik aus ÖsterreichMusikexpress

Kreisky lassen den Blick einmal mehr auf die rege Popszene unseres Nachbarlandes Österreich schweifen. Mit »Blitz« gelingt ihnen ein Album auf gewohnt solidem Niveau (…)Man muss diese Platte allein schon für ihre dezente Verweigerungshaltung mögen Intro

 

KREISKY live
präsentiert von Intro, laut.de, ByteFM, Diffusmag und Musikblog
07.5 München – Milla
09.5 Hamburg – Häkken
10.5 Berlin- Berghain Kantine
11.5 Köln – Subway
12.5 Stuttgart – Merlin

http://www.kreisky.net