Im September 2012 erschien das selbstbetitelte Debutalbum der Allah-Las. Schon 2008 hatten sich Miles Michaud, Pedrum Siadatian, Matt Correia und Spencer Dunham im größten unabhängigen Plattenladen weltweit, dem Amoeba Music in L.A., kennengelernt, als sie dort zur gleichen Zeit arbeiteten. Schnell entstanden im heimischen Keller die ersten Songs, mit denen die Band in und um Los Angeles auch live zu hören war. So wurde der Singer/Songwriter Nick Waterhouse auf die Allah-Las aufmerksam. Er war von ihrem Sound so angetan, dass er der Band kurzerhand zu ihrem Debutalbum verhalf und sie Ende 2012 mit auf seine Europatour nahm. Es folgten weltwei ausverkaufte Tourneen und zwei weitere Studio Alben – Worship the Sun (2014) und Calico Review (2016).

Das vierte Album „LAHS“ ist soeben auf dem US Label Mexican Summer im Vertrieb von AL!VE erschienen.

Allah-Las „LAHS“ – CD Artwork

Allah-Las Live:
Deutschland
* präsentiert von ByteFM, Laut.de und Musikexpress
09.10.19 – Mojo Club, Hamburg
10.10.19 – Kesselhaus, Berlin
11.10.19 – New Fall Festival
13.10.19 – Freilheiz, München
14.10.19 – KUZ, Mainz
* Booking Deutschland: Four Artists

Schweiz
16.10.19 – Amalgarne, Yverdon
18-10.19 – Mascotte, Zürich

Web:
www.allah-las.com